Tuesday, August 31, 2004

Category: Kudos

Gerd:

  • Jiu- Jitsu

Jakob:

  • Geht auch schon in die Schule!!!
Jan:
  • Gewinner des europaeischen Rennens mit selbstgebauten Prototypen von Motorrollern 1996 ( Datum noch nicht genau?)
Jonathan:
Sybille:

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 08:39:00 PM

Category: Peace Studies

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 08:14:00 PM 0 comments

China: Law bans Discrimination Legislation

From: Human Rights Watch <hrw-news@topica.email-publisher.com> Reply-To: <webadmin@hrw.org>Subject: China: Law Bans HIV-Related Discrimination Date: Mon, 30 Aug 2004 13:56:59 -0700 China: Law Bans HIV-Related Discrimination Legislation is a step forward, but enforcement and AIDS awareness still needed (New York, August 31, 2004)

China¯s new law banning discrimination against people living with infectious diseases is a much needed step to counter widespread abuses related to HIV status, Human Rights Watch said today. Human Rights Watch called on the Chinese government to adopt mechanisms to enforce the law and to use public information campaigns to combat discrimination against people living with HIV/AIDS. This law is long overdue. Now the Chinese government needs to ensure that violations are effectively monitored and that the law is enforced, said Joanne Csete, director of the HIV/AIDS Program of Human Rights Watch. At the same time, the Chinese authorities need to address the nationwide lack of awareness about AIDS that fuels discrimination. A 2003 report by Human Rights Watch, Locked Doors: the Human Rights of People Living with HIV/AIDS, detailed widespread discrimination against people living with HIV/AIDS, especially by health care facilities. As a result, many with HIV/AIDS in China live "underground" without access to treatment or care. The new law, passed on Saturday, also reportedly forbids trade in human blood. As many as a million or more subsistence farmers and their families contracted HIV in the 1990s through blood collection centers run by health department officials and their relatives, particularly in the central province of Henan. Communist Party officials in Henan covered up the epidemic for years, harassing protestors and expelling Chinese and international journalists. "No official has been brought to account for the Henan scandal," said Csete. "Instead, some of the officials who profited from the blood scandal and covered up the AIDS crisis in Henan have since been promoted." Human Rights Watch noted that provincial authorities in China continue to detain injection drug users and sex workers without trial. In many cases, the authorities force them to work in labor camps. Both groups are at high risk of HIV transmission. "China's policy of detaining injection drug users and sex workers without trial is merely driving them underground, away from government agencies that might help protect them from HIV," Csete said. To read the Human Rights Watch report Locked Doors: The Human Rights of People Living with HIV/AIDS, please see: http://www.hrw.org/reports/2003/china0803/

Please help support the research that made this bulletin possible. In order to protect our objectivity, Human Rights Watch does not accept funding from any government. We depend entirely on the generosity of people like you. To make a contribution, please visit http://hrw.org/donations


Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 08:00:00 PM 0 comments

SudAn: AI

Want to do more? You can organize a photo exhibit in your community. "Yesterday My Village Was Burned," a moving photo exhibit on the crisis in Darfur, will be launched on Capitol Hill in Washington DC in September, and includes testimonies of survivors of the violence in Darfur. Exhibits will also be on display in local libraries, community centers, and events across the country. You can download this exhibit and display it at your local library, school or other community area.
To do so, go to:
http://takeaction.amnestyusa.org/ctt.asp?u=603844&l=9738 (This is a PDF file)
Use the downloadable guide to organize your own "Yesterday My Village Was Burned" exhibit : http://takeaction.amnestyusa.org/ctt.asp?u=603844&l=9730(This is a PDF file)
A complete packet including an invitation and tips for organizing the photo exhibit is available as a downloadable ZIP file:
http://takeaction.amnestyusa.org/ctt.asp?u=603844&l=9731


( Photo: HRW)
Human Rights Watch:
Crisis in Darfur

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:47:00 PM 0 comments

Violence in Christianity, Islam, and Judaism

The Fall 2004 CSER Conference will be held at the Statler Conference Center at Cornell University November 5-6, 2004.

Among the speakers and panelists participating:
Dr. Aziz al-Azmeh, Social Historian; former Senior Fellow, School of Oriental Studies (Islamic Studies) at Oxford University and Professor of Historical Studies at the American University of Beirut. Author of Islam and Modernities and studies of the Islamic thinker Ibn Khaldun.
Prof. Nadia al-Baghdadi, Central European University, Islamic History, author of dozens of articles on Islam and its interface with the modern world and currently a Fulbright Visiting Professor in the USA.
Dr. Charles Bellinger, Professor of Religious Studies at Texas Christian University and author of The Genealogy of Violence: Reflections on Creation, Freedom, and Evil.
Prof. Carol Delaney, Sociologist at Stanford University, winner of the Galler Prize, and formerly a director of the Harvard Center for the Study of World Religions. Author of Abraham on Trial: The Social Legacy of Biblical Myth.
Dr. J. Harold Ellens, Psychologist and Research Professor at the University of Michigan, Executive Director of CAPS International 1974-1989; Editor in Chief of Journal of Psychology & Christianity 1975-1988. His most recent contribution is a distinguished 4-volume series for Greenwood Press, The Destructive Power of Religion: Violence in Judaism, Christianity, and Islam.
Prof. Reuven Firestone, Professor of Medieval Judaism and Islam at Hebrew Union College in Los Angeles, where he directs the Edgar J. Magnin School for Graduate Studies. Firestone authored the books Journeys in Holy Lands: The Evolution of the Abraham-Ishmael Legends in Islamic Exegesis (SUNY Press), Jihad: The Origin of Holy War in Islam (Oxford University Press), and Children of Abraham: An Introduction to Judaism for Muslims (Ktav).
Prof. R. Joseph Hoffmann, Historian; Chair of CSER and Campbell Professor of Religion and Human Values at Wells College, New York, formerly Professor of Civilization Studies, American University of Beirut and Senior Research Scholar of St. Cross College, Oxford. Dr. Hoffmann is a specialist in the social and cultural history of early Christianity.
Prof. Mark Juergensmeyer, Sociologist, Professor and Director of Programs in Global and International Studies at University of California Santa Barbara, California; author of Terror in the Mind of God: The Global Rise of Religious Violence.
Prof. Paul Kurtz, Religion and Science, Professor of Philosophy, Emeritus at State University of New York at Buffalo; author or editor of 45 books in the field of ethics, social theory, and humanism, including Science and Religion and The Transcendental Temptation; Editor in Chief of Free Inquiry and Chair of the Center for Inquiry-Transnational.
Prof. Judith Lichtenberg, Director of the Committee on Public Policy and Philosophy, University of Maryland. She has held visiting appointments at Harvard's Kennedy School, Yale University, Dartmouth College, and the University of Melbourne (Australia). She is the author of Preemption and Exceptionalism in U.S. Foreign Policy: Precedent and Example in the International Arena and The Ethics of Retaliation.
Prof. Daniel Maguire, Distinguished Professor of Religious Ethics at Marquette University and author of Ethics for a Small Planet and some 200 articles in professional journals and magazines, including Theological Studies, Cross Currents, Atlantic, The New York Times, Crisis: Journal of the NAACP, and Ms.
Dr. Pauletta Otis is Senior Fellow for Religion in International Affairs at the Pew Forum on Religion in Public Life in Washington, D.C. She is a leading expert on cultural and religious violence, and was Professor of Political Science and International Studies at Colorado State University/Pueblo between 1990 and 2003. Author of The Gulf Conflict-1990-1991 and Conflict Prevention: Path to Peace or Grand Illusion? Recent publications include Religious Terrorism, published by the Journal of Defense Intelligence (Spring 2002); The Academic in the Intelligence Community (Spring 2003); Ethnic Conflict: What Kind of War? published by the Naval War College (1999).
Prof. Gabriel Palmer-Fernandez, author of the Routledge Encyclopaedia of Religion and War, Professor of Religion and Philosophy at Youngtown State University.
Dr. J.A. Nelson Pallmeyer, Professor of Justice and Peace Studies, University of St. Thomas, MN, and author of Is Religion Killing Us? Violence in the Bible and in the Koran.
Dr. David Perry, formerly Director of the Markkula Center for Applied Ethics, now Professor of Ethics at U.S. Army War College, Carlisle, Pennsylvania. Dr. Perry is a leading international expert on, and has written extensively about, Just War theory, including "Killing in the Name of God: The Problem of Holy War."
Prof. Rosemary Radford Ruether (keynote presenter), is a pioneering Christian feminist theologian. Ruether teaches feminist and third-world liberation theology at the Pacific School of Religion in Berkeley, California. Besides her numerous interviews and media appearances, she is the author of many books including Sexism and God-Talk, WomenChurch, Women and Redemption: A Theological History, and The Wrath of Jonah: The Crisis of Religious Nationalism in the Israeli-Palestinian Conflict.
Prof. Joyce Salisbury, historian and social theorist at the University of Wisconsin, is author of a number of significant works on the role of gender in the world's religions and the understanding of violent death/martyrdom, including Blood of the Martyrs: Unintended Consequences of Ancient Violence.
Prof. Regina Schwartz, Professor of Religion at Northwestern University and Director of the Chicago Institute for Religion, Ethics and Violence; author of The Curse of Cain: The Violent Legacy of Monotheism.
Prof. Robert B. Tapp, Professor Emeritus of Humanities at the University of Minnesota and Dean of The Humanist Institute.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:39:00 PM 0 comments

Category: Middle East

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:32:00 PM 0 comments

MEMRI

Middle East Media Research Institute.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:20:00 PM 0 comments

Public Netbase t0 Institute for New Culture Technologies

The Projects Database features projects and events initiated and/or hosted by Public Netbase. At current the archive is still being extended, but will soon be completed and updated on a regularly basis.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:18:00 PM 0 comments

Shoah Foundation Testimony Catalogue

Ein Katalog der Zeugen der Shoa.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 07:06:00 PM 0 comments

Shoa Foundation

32 000 Zeitzeugenbericht in 56 Laender und 32 Sprachen.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 06:41:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: da

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 06:33:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: ca

Boker tov,

my name is Sybille Amber, I am a student in Socio- Cultural Anthropologies at the University Vienna/ Austria/ Europe: I work for " Ethnology during Nationalsocialism". I found some lines about Otto Reche and Otmar von Verschuer on your website, and a note for the " Gutachten" of German anthropologists. I would like to thank you for your great work, having brought the documents to your multimedia learning center. Do you have evidence about those " Gutachten" and who wrote them ? You named the number of approximately 3 700 documents, concerning "Gutachten" and some information about the then situation I found in Dr. Doron Rabinovici´s book " Instanzen der Ohnmacht", Frankfurt/ Main, Suhrkamp Juedische Verlag 2000.

I work in the archives of the University Vienna to retrieve a complete list of students from 1937/ 1938 until 1945, who studied at the Department of Philosphy, having subscribed for Ethnological/ Anthropological lectures. The forms called " Nationale" contain thousands of pages and lots of data. If you like, I will send a copy of my excerpt to you. Shalom, Sybille Amber ( Email: Saturday, January 17, 2004 7:12 PM, Mailto: information@wiesenthal.net )

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 06:29:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: ba

Aspekte:
1 Vertiefung der gesammelten Informationen
2 Interdisziplinaere Forschung: Politikwissenschaften, Medizin
3 Internationale Datenerhebung: Materialien des Simon Wiesenthal Center´s und Steven Spielberg´s Archiv, Universitaet Krakau: Pluegel Akte, Auswertung der Akte der US Regierung ( FBI, US Army) in Hinsicht auf den Widerstand gegen das NS Regime
4 Pruefung der Institutionalisierung der Ethnologie und Anthropologie unter dem Aspekt des monarchistischen Imperialismus, dem ersten Weltkrieg ( Untersuchungen an Kriegsgefangenen), Deutschnationaler Maennerbuende und deren " Herr"schaftsanspruch, Begruendung der NSDAP 1920, Gesetz zum Verbot einen Adelstitel zu fuehren und Machtverlust des Adels in Oesterreich, Wiedereinsetzung einer Monarchie
5 Interessen der Wissenschaft ( Kraniologie, Biometrik), Medizin, Neodarwinismus- biologischer
Evolutionismus in Bezug zur Stellung der christlichen Kirchen ( Zahl der Protestanten in Deutschland, die sich auf Martin Luther´s Antisemitismus beriefen) und dem Machtverlust derselben, wegen der Einrichtung des " sekulaeren Staates"- Note: Verfassung
6 Intrigen der Professoren, die Kontakt zu fuehrenden Nazis hatten und den Auswirkungen
7 Menschenversuche

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 06:15:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: aa

A:kein problem. kommen sie einfach zu den öffnungszeiten während der vorlesungszeit MI 9-14.
lg ( Email: Monday, December 29, 2003 2:16 PM)


Q: "Sybille Amber" schrieb am 23.12.03 16:01:13:
Ich ersuche um die Erlaubnis zur Sichtung der im folgenden aufgelisteten Materialien. Ich bin Studentin der Kultur- & Sozialanthropologie und arbeite in diesem Semester fuer das Seminar " Ethnologie im Nationalsozialismus". Vielleicht waere es auch moeglich zu kopieren ?

Erwuenschte Einsichtnahme:

I Verwaltung Institut: Jahre 1938- 1945

A. Institut für Ethnologie
A.1 Verwaltung
A.1 (Institut allgemein)
A.1.2 Universität: Rundschreiben
A.1.3 Personalakt
A.1.4 Studenten, Absolventen, Institutsangehörige
A.1.8 Bewirtschaftungsstellen
A.1.9 Auslandskäufe
A.1.12 Wissenschaftliche Korrespondenz
A.1.13 (o.A.)
Publikationen)
A.1.16 (o. A.)
A.1.17 (o. A.)
A.1.18 (o. A.)
A.1.19 Besprechungen
A.1.20/N (Kassa- und Rechnungsbücher)
A.1.21/N (Frequenzbücher)
A.1.22/N (Mitgliederverzeichnis Institut für Völkerkunde)
A.1.23/N (Zeitschriften/Zeitschriftentausch)
Herkunft: Verwaltung Institut
Umfang: ca. 35 Archivschachteln und 14 Mappen
Inhalt: Listen, allgm. Ablagen, Auslandseinkäufe, Anthropos -Bibliothek, Bibliothek,
Kassa, Personal, wissenschaftliche Korrespondenz, Lieferungen/Bestellungen/Angebote,
Büchertausch, Zeitschriftentausch, Besprechungen, Studenten
Beschreibung:
Laufzeit: 1934-1958
Vermerke: Teile der Verwaltungsakten liegen noch nicht zugänglich noch im Zimmer Sekretariat
Sylvia Haas (Information 11/01)
Erschließungsgrad: gesichtet
Erhaltungsgrad (ergänzend): eingerissen, Lagerungsschäden; mittel - schlecht
Signatur: A.1/1-
II Robert Heine- Geldern
B.3.B. Diverses
Herkunft: Robert Heine-Geldern
Umfang: ca. 2 Schachteln
Inhalt: o. A.
Beschreibung: o. A.
Laufzeit: o. A.
Vermerke: Teilnachlass. Hauptteil des Nachlasses ist im Besitz der Familie Stiglmayr.
Erschließungsgrad: ungeordnet
Erhaltungsgrad (ergänzend): eingestaubt, stark verschmutzt; gesamt: eher schlecht
Signatur: B.3.B
III Fritz Roeck
B.5. Fritz Röck
B.5.A Schriftgut
B.5.A. Manuskripte und Unterlagen
B.5.A.1.13 Hakenkreuz – Unterlagen
B.5.A.8 Privatunterlagen Friedrich Röck
B.5.A.8.1 Persönliche Unterlagen
B.5.A.8.2 Unterlagen Museum für Völkerkunde & ähnliche Institutionen
B.5.A.8.3.1 Korrespondenz Friedrich Röck I
B.5.A.8.3.2 Korrespondenz Friedrich Röck II
Herkunft: Fritz Röck
Umfang: 54 Archivschachteln, 6 Archivschachteln mit Dias, 52 Bücher und Kleinschriften, 9
Gipsreliefplatten
Inhalt: Abrechnungen, Bibliographien, Bücher, Fotografien, Gipsreliefplatten, Glossare, Karteikarten,
Kleinschriften, Korrespondenz, Landkarten, Manuskripte, Notizen, Unterlagen über Adolf Röck,
Zeichnungen, Zeitungen, Zeitungsausschnitte und Dias
Beschreibung:
Laufzeit: ca. 1900-1945
Vermerke: Teilnachlass. Weiterer Nachlassteil ist im Besitz des Archivs des Museums für
Völkerkunde, Wien
Erschließungsgrad: verzeichnet
Erhaltungsgrad (ergänzend): eingerissen, Lagerungsschäden; gesamt: mittel
Signatur: B.5.A – B.5.D

IV Walter Hirschberg

B.8. Walter Hirschberg
B.8. A. Teilnachlass Walter Hirschberg
B.8.A.1. Manuskripte
B.8.A.2. Briefe
B.8.A.3. Fotos
B.8.A.4. Recherche
B.8.A.5. Diverses
B.8.B. Schreibtischinhalt
B.8.C. Diverses
Herkunft: Nachlass Walter Hirschberg
Umfang: ca. 20 Hefte, Mappen, 33 Aktenordner
Inhalt: Teilnachlass Walter Hirschberg, bestehend aus Manuskripten, Notizen, etc. Beschreibung:
Laufzeit:
Vermerke: Wissenschaftlicher Nachlass von Walter Hirschberg. Der Privatnachlass ist im Besitz der
Familie Hirschberg.
Erschließungsgrad: gesichtet
Erhaltungsgrad (ergänzend): gesamt: mittel – eher schlecht
Signatur: B.8
Mit vielen, freundlichen Grueszen, AS

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 06:10:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: z

Personenstandsfall
Personenstandsfall (Geburt, Tod) vor dem 1.1.1939, Eheschließung vor dem 1.8.1938:
Urkunden sind bei den jeweilig zuständigen Pfarrämtern erhältlich (röm.-kath. Pfarren, evangelische Pfarren AB und HB, altkath. Kirche, griech.-orth. Kirche, Israelitische Kultusgemeinde). Bestand zum Zeitpunkt des Ereignisses (Geburt, Heirat, Tod) keine Zugehörigkeit zu einer dieser Religionsgemeinschaften oder lag Religionsverschiedenheit vor (Eltern, Brautleute), sind in Wien Urkunden in der Zivilen Altmatrik,
9., Alserbachstraße 18, 5. Stock, erhältlich. Telefon (++43 1) 4000-59020, Fax: (++43 1) 4000-99-59030, E-Mail: post-psg@m61.magwien.gv.at
Urkunden von Personen die in der Österreichischen Militärmatrik beurkundet wurden, sind im Österreichischen Staatsarchiv,
3., Nottendorfer Gasse 2, erhältlich. Telefon (++43 1) 795 40-0.Ausnahme:In den ehemals ungarischen Gebietsteilen (heutiges Burgenland) gibt es Zivilregisterführung seit dem 1.10.1895. Diese Einträge liegen heute in den für die Ereignisorte zuständigen Standesämter auf.
Zu beachten:Durch Zusammenlegung von Standesämtern gibt es viele Ämter nicht mehr, die möglicherweise in der Urkunde angeführt sind.
Historische Wiener Standesämter
***********************************************************************************
Kopie des Mails an den Magistrat
An: post-psg@m61.magwien.gv.at; post-psg@m61.magwien.gv.at
Ich ersuche Sie um Auskunft ueber folgende Problematik:

Aufgrund eines Seminars an der Universitaet Wien, muß ich die bereits ermittelten Namen und Geburtsdaten der Studenten an der philospophischen Fakultaet in den Jahren des zweiten Weltkriegs weiterverfolgen, da die noch lebenden Personen kontaktiert werden sollen.

D. h: Ich brauche keinerlei Urkunde, sondern nur:
1 Aufgrund von ( schon vorhandenem )
Geburtdatum, - ort, Name, Adresse und
Elterndaten, die aktuellen Namen von eventuell
verheirateten Frauen und Maennern.

2 Deren aktuelle Adresse, damit brieflicher Kontakt
hergestellt werden kann.

3 Die aktuellen Telefonnummern.

Wen kann ich kontaktieren ? Ich freue mich auf eine baldige Antwort.
Mit freundlichen Grueszen, Sybille Amber

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 05:50:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: y

Lieber Hugo Portisch!

In diesem Semester arbeite ich fuer das Seminar " Ethnologie im Nationalsozialimus". Ich suche Zeitzeugenberichte der Studierenden an der philosophischen Fakultaet und habe diesbezueglich unter anderem am Universitaetsarchiv recherchiert. Ich ersuche Sie, mir mitzuteilen, ob Sie
im Rahmen Ihrer Arbeit Daten & Fakten bezueglich Ethnologie oder Anthropologie fanden. Ich konnte dem BuchPeter Linimayr´s " Wiener Voelkerkunde 1938- 1945", erschienen
im Peter Lang Verlag, entnehmen, dasz einige Professoren der willfaehrigen Wissenschaft Kontakt zu fuehrenden Nazis, wie z. B. Seiss- Inquart hatten.

Mit vielen, dankenden ( ich habe ihre Sendungen im ORF als Teenager regelmaessig gesehen und ihre Arbeit bewundert) Grueszen, Sybille Amber

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 05:47:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: x

Guido von List : Schriftsteller
1848
5. Oktober: Guido List wird in Wien als Sohn des Kaufmanns Karl List und dessen Frau Marie (geb. Killian) geboren. Nach dem Besuch der Handelsakademie arbeitet er in der Firma des Vaters als Kaufmann, nebenberuflich betätigt er sich als Schriftsteller und Journalist.
1862
Nach dem Offenbarungserlebnis einer mystischen "Schauung" in einer Kirche wendet er sich vom Katholizimus seines Elternhauses ab und propagiert die "urgermanische" Religion des "Wotanismus".
1868-1870
List leitet die von ihm 1868 gegründete Privatbühne "Walhalla".
1871
Er übernimmt das Sekretariat des Österreichischen Alpenvereins, dessen Jahrbuch er auch redigiert.
1872
Auf einer Europareise unternimmt er erste prähistorische und anthropologische "Forschungen".
ab 1877
Nach dem Tod seines Vaters gibt List den Kaufmannsberuf auf und verschreibt sich nun ganz seinen schriftstellerischen und journalistischen Interessen mit Schwerpunkt auf Geschichte und Brauchtum der Germanen.
1878
26. September: Heirat mit Helene Förster-Peters. Aus der Ehe geht eine Tochter hervor.
1893
Er gründet die "Literarische Donaugesellschaft" zur Förderung neoromantisch-nationalistischer Literatur.
1894
List hält beim "Bund der Germanen" Vorträge über seine ethymologischen, runenkundlichen und landschaftsgeschichtlichen "Forschungen" zur germanischen Frühzeit.
1898
Sein Buch "Der Unbesiegbare. Ein Grundzug germanischer Weltanschauung" beschreibt die schon in altgermanischen Sagen prophezeite Gestalt eines gottgleichen Retters, der die Weltherrschaft der Germanen wiederherstellen werde.
1899
Acht Jahre nach dem Tod seiner ersten Frau heiratet List Anna Wittek.
1902
Er erblindet nach einer Augenoperation fast vollständig für elf Monate.
Nach dieser "Lebenswende" widmet er sich anhand von Sagen, Monumenten und Runen der pseudo-wissenschaftlichen Untersuchung von Kultur, Religion und Recht des "Ario-Germanentums" mit dem Ziel ihrer Wiederherstellung.
1903
Ein an die Kaiserliche Akademie der Wissenschaften in Wien mit Bitte um Veröffentlichung gesandtes Manuskript wird von dieser kommentarlos abgelehnt, auch einen privaten Verleger für seine esoterisch-okkulten Schriften findet List zunächst nicht.
1905
Unterstützer und Schüler Lists gründen zur Finanzierung seiner "Forschungen" und zur Verbreitung seiner Werke die "Guido-von-List-Gesellschaft", zu deren Mitgliedern unter anderen der Wiener Bürgermeister Karl Lueger (1844-1910) und der Rassetheoretiker Jörg Lanz von Liebenfels (1874-1954) gehören. Die Gesellschaft mit Sitz in Wien, deren Mitgliedschaft zu knapp einem Drittel aus Deutschen besteht, läßt in ihrer Scharnierfunktion für die Verbreitung rassehierarchischer und ariosophischer Ideologeme List zu einem der Vordenker der
völkischen Bewegung auch des deutschen Kaiserreichs werden.
1907
Er läßt den vorher schon gelegentlich benutzten Nachnamen "von List" offiziell registrieren als Zeichen seines "Rassenadels".
List gründet den mystisch-okkulten Bund "Armanenschaft", der sich als esoterische arische Elite im bevorstehenden "Rassenkampf" gegen rassisch minderwertige Gruppen wie etwa Juden und Slawen versteht. Als Erkennungszeichen der Armanen dient das später auch von anderen völkischen Gruppen benutzte
Hakenkreuz.
1908
Im Buch "Die Armanenschaft der Ario-Germanen" schildert er die Armanen als kulturbringenden arischen Rassenadel, dessen rassische Degeneration durch "Zuchtwahl" der "Herrenmenschen" und durch Versklavung und Vernichtung der "Herdenmenschen" bekämpft werden müsse.
1911
Der "Hohe Armanen Orden" (HAO) wird von List ins Leben gerufen. Der Orden, mit List als "Hohem Meister" an der Spitze, versteht sich als männerbündisch-elitärer Priesterbund zur Bewahrung uralten arischen Geheimwissens und strebt nach Etablierung eines rassereinen und hierarchisierten ario-germanischen Staates.
Ideologie und Struktur des HAO beeinflußen vor allem nach dem
Ersten Weltkrieg völkisch beeinflußte und strikt völkische Gruppen wie etwa den Deutsch-Nationalen Handlungsgehilfenverband, den Reichshammerbund und die Thule-Gesellschaft, später im NS-Regime auch die Schutzstaffel (SS) insbesondere in der Forschungsgemeinschaft "Ahnenerbe e.V.".
1915
List deutet in einem Vortrag den Ersten Weltkrieg als apokalyptische Endschlacht zwischen den manichäischen Kräften von Licht und Dunkelheit mit der Hoffnung auf Wiederkehr eines paradiesgleichen germanischen Weltreichs.
1919
21. Mai: Guido von List stirbt auf einer Reise durch Norddeutschland in Berlin an Lungenentzündung.
(jz)

http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/ListGuido/index.html
August 31, 2004 5: 31 PM

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 05:30:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: w

Phrenologie, auch Schädellehre: Von dem deutschen Arzt Franz Joseph Gall (1758-1828) begründete Lehre, die die Eigenschaften, den Charakter des Menschen in Beziehung zur jeweiligen Schädelform setzt. Gall unterschied 27 affektive und intellektuelle Vermögen, die, in bestimmten Bereichen des Gehirns lokalisiert, Einfluss auf die Schädelform haben sollten.
Er selbst nannte seine Lehre Kraniologie oder Organologie. Eine spätere Bezeichnung ist Kranioskopie. Der Ausdruck Phrenologie wurde von Galls Schüler G. Spurzheim eingeführt.

Das virtuelle Bücherregal NRW
Ein freundliches Angebot des
Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen
‏2004–01–03 8: 12 PM
http://kirke.hbz-nrw.de/dcb/Alle_049/Buecher_46/in_NRW_05/010749914.html
Die Titelaufnahme 10.749.914:
Schnackertz, Hermann Josef Weitersuche nach dieser Person."> : E. A. Poe und die Wissenschaften seiner Zeit Weitersuche (und mehr) nach diesem Titel."> .- Wolnzach: Kastner, 1999. 33 S. : Ill.. - ISBN 3-9806408-2-5 geh.. - (Eichstätter Universitätsreden ; 101). - Hermann Josef Schnackertz.
Schlagwörter: 'Kraniologie ', 'Mesmerismus ', 'Poe, Edgar Allan'
Systematik (AFC): 'Sammlungen von Reden, Vorträgen uä aus mehreren Fachgebieten', 'Sammelwerke Gesammelte Werke', 'Allgemeines', 'Allgemeines'
Systematik (AFG): 'Sonstige allgemeine Sammlungen', 'Sammelwerke Gesammelte Werke', 'Allgemeines', 'Allgemeines'
http://kirke.hbz-nrw.de/dcb/Alle_048/Buecher_10/in_NRW_34/010406055.html
Die Titelaufnahme 10.406.055:
Kordelas, Lambros Weitersuche nach dieser Person."> : Geist und caput mortuum Weitersuche (und mehr) nach diesem Titel."> .Hegels Kritik der Lehre Galls in der Phänomenologie des Geistes - - Würzburg: Königshausen & Neumann, 1998. 246 S.. - ISBN 3-8260-1508-8 brosch. : DM 68.00, sfr 61.80, S 496.00. - (Epistemata : Reihe Philosophie ; 236). - Lambros Kordelas. Zugl.: Heidelberg, Univ., Diss., 1997 u.d.T.: Kordelas, Lambros: Hegels kritische Analyse der Schädellehre Galls in der "Phänomenologie des Geistes".
Schlagwörter: 'Die Phänomenologie des Geistes', 'Gall, Franz Joseph', 'Hegel, Georg Wilhelm Friedrich', 'Kraniologie', 'Kritik'
Systematik (JHE): 'Hegel, Georg Wilhelm Friedrich'
http://kirke.hbz-nrw.de/dcb/Alle_061/Buecher_06/in_NRW_38/013199932.html Die Titelaufnahme 13.199.932:
Gall, Franz Joseph Weitersuche nach dieser Person."> : Untersuchungen ueber die Anatomie des Nervensystems, ueberhaupt, und des Gehirns insbesondere Weitersuche (und mehr) nach diesem Titel."> .ein dem franzoesischen Institute ueberreichtes Mémoire ; nebst dem Berichte der H. H. Commissaire des Institutes und den Bemerkungen der Verfasser ueber diesen Bericht - - Nachdr. der Ausg. Paris und Strasburg 1809. - Hildesheim [u.a.]: Olms, 2001. LXXX, X, 467 S, [3 Bl.] : Ill.. - ISBN 3-487-11386-4. - (Historia scientiarum : Fachgebiet Biowissenschaften). - Franz Joseph Gall und Johann Christoph Spurzheim.
Schlagwörter: 'Gehirn', 'Kraniologie', 'Neuroanatomie', 'Quelle 1809'
http://kirke.hbz-nrw.de/dcb/Alle_017/Buecher_39/in_NRW_59/003815950.html
Die Titelaufnahme 3.815.950:
Oehler-Klein, Sigrid Weitersuche nach dieser Person."> : Die Schädellehre Franz Joseph Galls in Literatur und Kritik des 19. Jahrhunderts Weitersuche (und mehr) nach diesem Titel."> .zur Rezeptionsgeschichte einer medizinisch-biologisch begründeten Theorie der Physiognomik und Psychologie - - Stuttgart [u.a.]: G. Fischer, 1990. 442 S. : Ill.. - ISBN 3-437-11334-8 kart. : DM 128.00. - (Soemmerring-Forschungen ; 8). - Sigrid Oehler-Klein.
Schlagwörter: 'Geschichte 1800-1900', 'Kraniologie', 'Literatur', 'Rezeption'
Systematik (VUH): 'Geschichte der Medizin', 'Allgemeines Gesamtschrifttum der Medizin', 'Medizin'
http://kirke.hbz-nrw.de/dcb/Alle_034/Buecher_05/in_NRW_19/007363155.html Die Titelaufnahme 7.363.155:
Lahr, Marta Mirazón Weitersuche nach dieser Person."> : The evolution of modern human diversity Weitersuche (und mehr) nach diesem Titel."> .a study of cranial variation - - Cambridge: Cambridge Univ. Press, 1996. XVI, 416 S. : Ill., graph. Darst., Kt.. - ISBN 0-521-47393-4. - (Cambridge studies in biological anthropology ; 18). - Marta Mirazón Lahr.
Schlagwörter: 'Kraniologie', 'Kraniometrie'

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 05:23:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: v

" Teams of Nazi anthropologists were engaged in scientific exploration of racial classification. By
measuring specific features which they considered characteristic of each "race", they determined who was a pure "Aryan"."
[http://motlc.wiesenthal.com/gallery/pg46/pg9/pg46925.html , December 29, 2003, 3: 20 PM ]

" From 1926 on, German anthropologists measured facial features and examined genetic histories in order to prove "Aryan" superiority. The reports of these scientists became increasingly important. Nazis tried to prove the unique origins of Jews to separate them from German society, while Jews tried to prove their "Aryan" origins, in order to escape persecution. " [http://motlc.wiesenthal.com/pages/t001/t00185.html, December 29, 2003, 3: 25 PM]

Links: Anthropology, The First Genetic Reports, Visual Ducumentation, Index
Photos and text Simon Wiesenthal Center at
http://www.wiesenthal.com, Copyright © 1997, The Simon Wiesenthal Center9760 West Pico Boulevard, Los Angeles, California 90035

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 05:08:00 PM 0 comments

Seminarprojekt I: u

Q: Im Seminar soll meine Gruppe zu ehemaligen StudentInnen der Philosopischen Fakultaet Kontakt aufnehmen. Durch die Suche in den " Nationalen", den Studienmeldeformularen der damaligen Zeit, fand ich nur Namen und einstige Adressen. Somit ersuche ich Sie, um die Uebemittlung der von Ihnen gefundenen Daten an mich, oder Weitergabe meiner Telefonnumer an die betreffende Personen, wenn diese bereit sind, Gespraeche zu fuehren.

Ich suche Daten der folgenden Damen, die in den Jahren 1938- 1945 mit der Ethnologie, Kultur- und Sozialanthropologie verbunden waren:

Moschner, Irmgard ;Kauba- Siegl, Grete; Stillfried, Irene; Rosensprung, Ottilie Maria; Binder, Josepha Julia; Frank, Amalie; Weinberger- Goebel, Kira; Fischer- Colbrie, Marie; Hefel, Annemarie; Stockmayer, Helga; Horsky, Maria; Beitler, Zita; Bulling, Irmentraud; Byloff, Felizitas; Erhart, Malvine; Eyenberger, Gertrude; Fliethmann, Elfriede; Hellmann, Ilse; Kraitschek, Wilhelmine; Kraus, Dorothea; Kretzky, Adele; Kuehn, Elisabeth; Lindeck, Ingeborg; Soffer, Elisabeth; Sparowitz, Siglinde; Sydow, Ingeborg; Schurz, Maria; Zeller, Hedda Hadwiga; Beck, Rudolfine; Bondi, Berta; Bragaite, Magdalena; Demus, Margarete; Gailinnaite, Ona- Geliwdora; Hala, Laura; Popetz, Adelheid; Binder, Josefa; Brandl, Helena

Ich hoffe, daß Ihre Datenbank Vorteil aus unserer Arbeit haben wird.
Viele, liebe Gruesse, Sybille Amber
1 Antwort: Brigitta Keintzel
liebe frau amber,
danke für ihre spannende anfrage, über details ist am besten ilse korotin informiert, die die datenbank betreut.
mfg, brigitta keintzel

2 Antwort: Christa Bittermann-Wille
S.g. Fr. Amber!

Bei Ihrer Anfrage können wir nicht weiterhelfen.
Ariadne ist eine frauenspezifische Information und Dokumentation und wir erstellen u.a. auch eine Literaturdatenbank. Material über Ihre gewünschten Frauen hätten wir nur, wenn diese frauenfrauenspezifisch publiziert - oder über sie selbst jemand geschrieben hätte!
Wir haben keine ForscherInnen-Datenbank und unsere biographische Aufarbeitung bedeutender Frauen aus der historischen Frauenbewegung, deckt den Zeitraum Nationalsozialismus naturgemäß nicht ab!!!

Wie wir sehen, habe Sie mit biografiA bereits Kontakt aufgenommen!

Mit lb. Grüßen
Christa Bittermann-Wille
Ariadne austrian national library
1015 vienna, josefsplatz 1t

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 04:57:00 PM 0 comments

Category: Seminarprojekt I

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 04:08:00 PM

Traiskirchen: Monday, August 30, 2004 12:07 PM

Sehr geehrte Frau Amber!

Vielen Dank für Ihre E-Mail an SPOe-Bundesparteivorsitzenden Dr. Alfred Gusenbauer, der uns gebeten hat, Ihnen zu antworten.

Der Kampf gegen Fremdenhass und Intoleranz ist seit jeher zentrales Anliegen der Oesterreichischen Sozialdemokratie. An diesen Grundsaetzen und an der Verpflichtung, sich für die Rechte und Beduerfnisse der asylwerbenden Fluechtlinge einzusetzen, wird sich auch in Zukunft nichts aendern.

Wir teilen daher die Auffassung, dass pauschale Verunglimpfungen oder menschenverachtende Aussagen auf das schaerfste zurückzuweisen sind.

In diesem Sinne ist jedoch darauf hinzuweisen, dass die Verantwortung ganz Oesterreichs für AsylwerberInnen in einem unakzeptablen Ausmasz auf die Bevoelkerung von Traiskirchen abgeschoben wird, die tatsaechlich unter den von Bundesminister Strasser zu verantwortenden Missstaende schwer zu leiden hat. Auch Buergermeister Knotzer zog nicht die AsylwerberInnen zur Verantwortung, sondern kritisierte zuallererst gerade die katastrophalen Bedingungen, unter denen die Menschen in der Fluechtlingsstelle Traiskirchen leben muessen.

Alle Zusagen, Traiskirchen in ein Erstaufnahmezentrum für nicht mehr als 300 Personen umzuwandeln, wurden nicht eingehalten. Dass es bei einem Belag von ueber 1700 Personen unter zum Teil unmenschlichen Bedingungen zu Missstaenden und auch manchen Uebergriffen kommt, ist unvermeidbar, ja war vorherzusehen - auch hierfür traegt der Minister die volle Verantwortung.

Wir koennen Ihnen versichern, dass sich die SPOe weiterhin mit vollem Engagement für eine menschenwuerdige Asylpolitik in Oesterreich einsetzen und die diesbezuegliche Verantwortung des Innenministers einfordern wird. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie, im Interesse der AsylwerberInnen und der Traiskirchner Bevölkerung um Ihre wichtige Unterstuetzung.

Wir moechten Ihnen noch einmal für Ihre couragierte E-Mail danken und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Doris Bures Mag. Norbert Darabos
SPOe-Bundesgeschaeftsfuehrerin SPOe-Bundesgeschaeftsfuehrer

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 04:05:00 PM 0 comments

Music: Mozart

Mozart, Wolfgang Amadeus lebte 1756- 1791, davon zeitweise in Wien im Figarohaus. Das Leben des Kuenstlers beschreibt der Film Amadeus von Milos Forman sehr eindringlich. Der Trailer, das Koechel- MP3 Verzeichnis, eine kurze Biographie und Liedertexte stehen online.
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/31/2004 03:30:00 PM 0 comments

Monday, August 30, 2004

Manu

Manu arbeitet als Webdesignerin. Sie ist Jonathan´s und Jakob´s Mama.
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/30/2004 10:17:00 AM 0 comments

Sunday, August 29, 2004

Test Est

TestBlog.
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/29/2004 07:07:00 PM 0 comments

Category: Bildende Kunst/ Fine Arts

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/29/2004 04:21:00 PM

Category: Africa

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/29/2004 04:19:00 PM

artinfo24.com: Afrika Remix

Zeitgenoessische Kunst aus Afrika im Museum Kunstpalast in Duesseldorf noch bis November 7, 2004, ausgestellt. Publikation von Fillitz, Thomas: Zeitgenoessische Kunst aus Afrika. 2002 Wien: Boehlau ( ISBN: 3205994027). Gesehen bei Amazon.

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/29/2004 04:12:00 PM 0 comments

NASA: Astronomy Picture of the Day

Heute eine Aufnahme der Mondphasen. Bilder der Astronomie, taeglich etwas Neues!
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/29/2004 02:13:00 PM 0 comments

Saturday, August 28, 2004

Sybille

Ein Photo von mir. Viel Henna in den Haaren, in einem silbernen Kostuem, lache ich mit meinen Hochzeitspartygaesten im Cafe Drechsler, um fuenf Uhr morgens. Gefeiert wurde die ganze Nacht, die Scheidungsfeier ein paar Monate spaeter war ebenso lustig.
( Photo: Noch Unbekannt)
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 08:02:00 PM 0 comments

Category: Bilder, Graphik, Pics

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 07:23:00 PM

911 Digital Archives

Mit dem sehr informativen Comission Report in der Hand, suche ich nach zusaetzlichen Quellen im Internet. Der Comission Report dokumentiert, so weit vorhanden und erhalten, Kommunikation und Nachrichten der Katastrophe. Aber nicht nur in Bezug zu September 2001 wird das Thema Counterterrorism aufgearbeitet, sondern auch fruehere Geschehnisse miteinbezogen. In Bezug dazu las ich auch Peter Bergen´s Holy War Inc., ebenfalls sehr empfehlenswert. Mit einem Umfang von 567 Seiten ist die Printausgabe des Comission Reports bei Amazon zu einem sehr guenstigen Preis erhaeltlich ( Reservierung nicht vergessen!).
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 04:03:00 PM 2 comments

Category: Zitat

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:40:00 PM

Category: Kinder & Jugendliche

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:38:00 PM

Category: Judaistic

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:37:00 PM

Category: Internals

  • Emil: 1
  • Gerd: 1 , 2, 3,
  • Jakob: 1, 2, 3,
  • Jan: 1
  • Jonathan: 1 , 2, 3, 4,
  • Jonathan & Jakob: 1, 2 , 3, 4,
  • Manu: 1
  • Nino: 1 , 2,
  • Otti: 1, 2
  • Sybille: 1, 2 , 3, 4
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:37:00 PM

Category: Gender

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:36:00 PM

Category: Film & Theater

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:36:00 PM

Category: FF

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:35:00 PM

Category: America

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:35:00 PM

Category: Literatur

Labels:

AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 8/28/2004 02:33:00 PM