Monday, February 13, 2006

Korrespondenz?

Liebe Frau Wiesbauer-Hohenwart,

Ich habe alles so notiert, wie ich es wahrgenommen habe: Ich habe Frau Hohenwart auf meine Hörschwäche aufmerksam gemacht und sie gebeten laut zu sprechen: Mein Eindruck hat sich nicht geändert, meine Meinung bezüglich berufstätiger Personen dieser Zeit auch nicht. Ich fühle mich betroffen, aber ich muß Ihnen mitteilen, daß damals nur offiziell Kooperierende arbeiteten. Frau Hohenwart scheint bis dato nicht als im Widerstand tätig auf.

Danke für Ihren Hinweis,
Mit freundlichen Grüßen,

Sybille Amber
Reference: http://www.unet.univie.ac.at/~a8404316

-------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Frau Amber,
Da Ihr Telefoninterview mit Frau Dr. Anna Hohenwart-Gerlachstein zweifellos geeignet ist, einen verwirrenden Eindruck zu hinterlassen, möchte Sie doch fragen, weshalb Sie die von Ihnen beschriebene Vorgangsweise gewählt haben? Es gibt Berichte über sie im Buch von Professor Gingrich, im ICUAR Bulletin No. 40 usw., auch wurde sie für die Zeitschrift VEN interviewt (allerdings nicht von einem belebten Postamt aus). Frau Dr. Anna Hohenwart-Gerlachstein ist eine sehr ruhiger, überlegter Mensch, was Ihnen gewiß alle, die Sie persönlich kennen, bestätigen werden. Ihr Beitrag wird ihr in keinster Weise gerecht.
Mit freundlichen Grüßen
Stephanie Wiesbauer-Hohenwart

--
Posted by Stephanie to SybAmbLog at 2/06/2006 01:51:29 AM
AddThis Social Bookmark Button
posted by Sybil Amber at 2/13/2006 12:51:00 PM

2 Comments:

Anonymous sarvpriya denkt...

Very Nice, thoughtful and expressive blog

Thursday, March 30, 2006 1:44:00 PM  
Blogger Sybille Amber denkt...

Thank you. Sybil

Sunday, January 21, 2007 4:38:00 PM  

Post a Comment

<< Home